Martin-Josef Hartmann

Direktkandidat Wahlkreis 225 Traunstein
Kreisverband: Traunstein
dieBasis

Martin-Josef Hartmann
 

Vorstellung Name

Name: Martin  Hartmann
Alter: 38 Jahre
Beruf: Servicetechniker für Gefahrenmeldeanlagen
Kreisverband: KV Traunstein-BGL

Ich stelle mich vor

Ich bin seit 11 Jahren mit einer wunderbaren Frau verheiratet und stolzer Vater von Zwillingen. Als „Kind vom Lande“ habe ich Natur immer als etwas Allgegenwärtiges empfunden. Dies zu schützen muss unsere Aufgabe sein. Im Kontrast dazu war ich schon immer technisch interessiert und habe die Fähigkeit erlangt, Zusammenhänge schnell zu erkennen. Fehleranalysen und deren Behebung sind mein tägliches Arbeitsleben. Verantwortungsvolles Handeln ist bei der Arbeit mit Gefahrenmeldeanlagen Grundvoraussetzung. Durch den Außendienst habe ich sehr viel Kontakt mit Menschen, was ich sehr schätze. Ich bin ein Mensch dem Ehrlichkeit extrem wichtig ist und so versuche ich auch mein Leben zu gestalten.

Warum ich in der Partei dieBasis Mitglied geworden bin:

Direkte Demokratie bzw Basisdemokratie erschien mir immer als eine gerechtere Form von Demokratie. Leider wurde sie in Deutschland bisher nie in Betracht gezogen.

Ein Parteibeitritt war für mich früher ausgeschlossen da ich Politiker stets als unehrenhafte Menschen empfunden habe die Ihre Aufgabe als Volksvertreter lange vergessen haben. Keine Partei hat hier auch nur versucht dagegen anzugehen. dieBasis hat mit der Säule der Machtbegrenzung einen Grundpfeiler der dagegen angeht. Das hat mich motiviert auch selbst dagegen anzugehen. Kinder sind unsere Zukunft. Um diesen eine gute Welt zu hinterlassen habe ich im November 2020 beschlossen gemeinsam mit der Basis aktiv zu werden und habe den Kreisverband Traunstein-BGL mit gegründet.

Zukünftige politische und gesellschaftliche Visionen:

Ehrlichkeit muss wieder ein Grundpfeiler unserer Gesellschaft sein.
Lobbyismus und persönliche Vorteilsnahme müssen bekämpft und hart bestraft werden.
Es braucht endlich wieder Gerechtigkeit damit für alle dieselben Regeln gelten.
Verantwortungsvolles Handeln muss eine Grundaufgabe werden und grob fahrlässiges Verhalten muss auch für Politiker Konsequenzen haben.

Meine Schwerpunkte:

Mobilität:
Die Mobilität der Zukunft muss sich an tatsächlichen Bedürfnissen und Technischen Möglichkeiten und nicht an Subventionierten Wunschvorstellungen orientieren

Wirtschaft:
Die Abhängigkeit der Wirtschaft vom Finanzmarkt muss deutlich reduziert werden um Firmen solider und vor allem nachhaltiger aufzustellen

Umweltschutz.
Der beste Umweltschutz ist das Eindämmen der „Wegwerf-Gesellschaft“. Unnötiger Ressourcenverbrauch ist vor allem in der Produktion einzusparen da die Neuproduktion die mögliche Einsparung fast immer übersteigt  

Kontakt

Schreiben Sie mir, wenn Sie Fragen haben:

Email martin.hartmann@diebasis-bayern.de
Link: https://kandidaten.diebasis-bayern.de/martin-josef-hartmann