Tobias Huf

Direktkandidat Wahlkreis 231 Straubing
Kreisverband: Ostbayern
dieBasis

Tobias Huf
 

Name: Tobias Huf
Alter: 25 Jahre
Beruf: Software-Entwickler
Kreisverband: Ostbayern

Ich stelle mich vor

Mein Name ist Tobias Huf, ich bin 25 Jahre alt und komme aus dem Landkreis Rottal-Inn. Ursprünglich aufgewachsen in München, bin ich in meinem 16. Lebensjahr mit meiner Familie nach Niederbayern gezogen. Meine schulische Laufbahn habe ich mit einem erfolgreichen Fachabitur abgeschlossen. Nach meinem Schulabschluss konnte ich mich in verschiedenen Fachbereichen probieren und habe mich schließlich für eine Laufbahn als Software-Entwickler entschieden. Unter anderem habe ich während meiner Orientierungsphase eine Lehre als Systemelektroniker erfolgreich absolviert. In meiner Freizeit beschäftige ich mich gerne mit Technik und IT. Aber auch mit meiner Familie und meinen Freunden verbringe ich gerne viel Zeit und ich habe ein großes Herz für Natur und Tiere. Weiterhin bin ich grundsätzlich immer offen für neues und arbeite stets daran, mir neue Fertigkeiten und Kompetenzen anzueignen, um meinen Horizont zu erweitern. Werte wie Treue und Ehrlichkeit sind für mich von essenzieller Bedeutung und ich bringe diese den Menschen um mich herum stets entgegen. Demgegenüber widerstrebt es mir Ungerechtigkeit, Betrug und Manipulationen anzuwenden oder zu unterstützen.

Warum ich in der Partei dieBasis Mitglied geworden bin:

Politisch interessiert war ich bereits viele Jahre und ich habe stets die politischen Veränderungen und Ereignisse beobachtet. Dennoch habe ich mich bisher nie politisch engagiert. Obwohl ich bereits vor einigen Jahren versucht habe eine Partei zu finden, der ich beitreten könnte, habe ich die bisherigen Parteien persönlich nie wirklich als ansprechend empfunden. Dies liegt unter anderem daran, dass ich nie das Gefühl hatte, mit meinem Engagement bei einer Partei etwas Sinnvolles für die Gesellschaft beitragen zu können. Bei der Basis wusste ich jedoch sofort, dass das Mitwirken jedes einzelnen Mitglieds eine Bereicherung darstellt, denn jedes einzelne Mitglied der Partei kann sich mit Vorschlägen und Ideen bei der Partei einbringen. Auch hat jedes Mitglied die Möglichkeit über Vorschläge und Ideen abzustimmen. Entscheidungen werden eben nicht hierarchisch von oben nach unten gefällt und es wird ein demokratischer Geist an den Tag gebracht, den ich nie gedacht hätte zu finden. Aber auch das Ziel der Partei, die Freiheit jedes Menschen zu schätzen und zu schützen hat mich sehr angesprochen. Dass sich die Partei zu Zeiten von Corona, oder unter anderem auch wegen Corona gebildet hat, ist nicht der ausschlaggebende Faktor für meinen Beitritt. Mein Streben und meinen Wunsch nach einer freieren Welt für alle Menschen hatte ich bereits vor Corona und weil dieBasis diese Ideologie teilt und voranbringen möchte, habe ich mich ihr angeschlossen.

Zukünftige politische und gesellschaftliche Visionen:

Für die Zukunft unseres Landes, der EU und auch der ganzen Welt, strebe ich danach, dass jeder Mensch in Freiheit leben kann, die seiner Menschenwürde entspricht. Keine Freiheit in Bruchstücken oder Menschenrechte unter speziellen Bedingungen. Die Grundrechte eines Menschen stehen ihm von Geburt an zu, sie sind unveräußerlich und bedingungslos. Daher strebe ich ein System an, dessen Ziel es auch tatsächlich ist, diese Rechte weiter zu fördern und auszubauen. Ein System das diese Grundrechte nicht nur auf einem Papier in einer Verfassung stehen hat, sie aber doch mit jedem Atemzug nur weiter einschränkt und mit Füßen tritt. Ich strebe nach einem System, in dem Entscheidungen vom und für das Volk getroffen werden und nicht von Lobbys. Ein System, in dem Wissenschaft frei ist und Schule nicht den Menschen auf Linie bringt, sondern den individuellen Charakter fördert. Unsere Demokratie lebt vom Interesse und den Entscheidungen des Volkes. Es muss daher in Zukunft eine aktive Aufgabe der Regierung sein, das Volk zu befragen und sich nach dem Willen des Volkes zu richten. Es kann mit all unseren technologischen Möglichkeiten nicht sein, dass nur alle vier Jahre eine Wahl abgehalten wird, bei der die Bevölkerung auf Grundlage leerer Versprechen versucht das kleinste Übel zu wählen und dann, auf Gedeih und Verderb, damit leben muss. In Zukunft muss Politik Verantwortung tragen und die Menschen aktiv am Regierungsprozess beteiligen.

Meine Schwerpunkte:

Aus der aktuellen Lager heraus finde ich, dass der momentan wichtigste Ansatz für politisches Handeln das Wiederherstellen der Grundrechte ist. Doch auch nachdem dies geschafft ist, gibt es noch vieles zu tun. Ich selbst möchte mich damit beschäftigen das Schulsystem zu reformieren, da die derzeitige Lage aus meiner Sicht erst deswegen entstanden ist, weil unser Schulsystem seiner eigentlichen Aufgabe, der Bildung und Erziehung mündiger Menschen, nicht richtig nachgekommen ist. In unserem Schulsystem werden wir von Kindesbeinen an in eine Klassengesellschaft geteilt, uns wird anerzogen auf die Befehle der Lehrer zu hören, stur Aufgaben nach Vorgabe zu erledigen und möglichst unsere Persönlichkeit an die allgemeine Linie anzupassen, um „normal“ zu sein. Wir werden damit nach staatlichem und wirtschaftlichen Interesse zu unmündigen Menschen erzogen. Menschen, die weder selbstständig noch kritisch denken. Menschen, die den eigenen Persönlichkeiten keinen Raum geben sich zu entfalten. Alles, um dem Bild des „Normalen“ zu entsprechen und gesellschaftliche Akzeptanz zu finden. Damit sind korrumpierenden Gestalten in Politik und Wirtschaft Tür und Tor geöffnet, denn sie können sich alles Erlauben während die Bevölkerung alles einfach hinnimmt ohne Kritik zu üben. Deswegen setze ich mich für ein reformiertes Bildungssystem ein, in dem individuelle Persönlichkeiten und stärken gefördert werden und persönliche Erfolge und Motivation der treibende Faktor sind. Durch Vielfalt entsteht Fortschritt. Die freie Lehre und Forschung sollten auch verstärkt von staatlichen Mitteln unterstützt werden, um eine Unabhängigkeit vor wirtschaftlichen Einflüssen zu schaffen.

Kontakt

Schreiben Sie mir, wenn Sie Fragen haben:

tobias.huf@diebasis-bayern.de 
https://www.kandidaten.diebasis-bayern.de/tobias.huf